Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

(0 comments)

Hallo zusammen,

in der letzten Woche war ich nun für das "Strategy & Enterprise Architecture Programm", genauer für das Drite Modul "Governance" an der TIAS Business School. Die TIAS BS wurde von den Universitäten Tilburg und der TU Eindhoven gegründet und betrieben.
Ich hatte während der Woche einen Termin mit dem Leiter des Executive PhD Programe und konnte mit ihm meine ersten groben Ideen und Überlegungen zu einer möglichen Promition an der TIAS diskutieren. Das Gespräch war sehr gut und er hat mir direkt das "Du" angeboten, was die Situation durchaus etwas aufgelockert hat. Auch wenn die Tatsache, dass er erst um die 30 ist und ich schon über 40 schon etwas seltsam ist :)

Das Programm ist sehr gut aufgebaut meiner Meinung und richtet sich optimal den Bedürfnissen/Erfordernissen beruftätiger Promovenden aus und wird komplett in Englisch abgewickelt. Man "bewirbt" sich indem man ein erstes grobes "Research Proposal" erstellt und einreicht. Im Research Propososal beschreibt man, was einem denn so erforschenswert erscheint, was das angestrebte Ziel ist und wie man meint dieses zu erreichen. Das Programm erstreckt sich über mindestens 4 Jahre, wobei das erste Jahr der Finalisierung des Research Proposals dient und man darüber hinaus 4 Wochen in Tilburg vor Ort ist, um wichtige methodische und fachliche Kenntnisse aufzubauen, die man für die eigene Forschung benötigt. In den folgenden mindestens 3 Jahren erstellt man dann 3 aufeinander aufgbauende Forschungsartikel, die veröffentlicht werden und in Summe als Doktorarbeit anerkannt werden. Während der 3 Jahre ist man auch jeweils für mindestens 2 Termine in Tilburg und stellt seinen aktuellen Zwischenstand der Forschung vor und diskutiert ihn mit den anderen Promovenden. Die persönliche Betreuung erfolgt durch einen zugeteilten Supervisor, der einem nach Abschluss des ersten Forschungsjahres zugewiesen wird. Die Betreuung erfolgt persönlich vor Ort oder Online über Skype oder WebEx mindestens ein Mal im Monat. Am Ende der vier Jahre steht dann die Verteidigung der Arbeit vor Ort in Tilburg an.

Ich habe von dem Leiter des Programms bereits die ersten Unterlangen erhalten, wie eine Anleitung zur Erstellung eines groben Research Proposals und außerdem auch ein echtes RS in den zwei Phasen "Grob" im Rahmen der Bewerbung und "Final" am Ende des ersten Jahres. Die Dokumente konnte ich mir bisher aber nur sehr oberflächlich anschauen.

Alles in auf jeden Fall sehr spannend und ich glaube, dass ich mich nach dem Master damit beschäftigen werde. Der nächste mögliche Start in das Programm ist Februar 2018. Ich muss zugeben, dass mich das schon sehr reizen würde. Insbesondere nach den ersten Erfahrungen, die mich deutschen Universitäten und dem Wunsch nach einer externen Promotion gemacht hab. Das war schon sehr demotivierend. Bei der TIAS fühle ich mich gut aufgehoben.

Currently unrated

Comments

There are currently no comments

New Comment

required

required (not published)

optional

required