Blog

Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

Hallo zusammen,

vier Wochen sind ins Land gegangen und ich muss leider sagen, dass ich noch immer keine Note für die letzte Projektarbeit habe.
Tja soviel zu den 6 Wochen Korrekturzeit. Irgendwie AKAD-mäßig ;)

Daneben hab ich aber auch spannende Neuigkeiten zu meiner Masterthesis: Gestern ist die offizielle Anmeldung rausgegangen und ich starte bereits mit den groben Vorbereitungen, wie LaTeX Template erstellen, git-Repository aufmachen (ja die LaTeX Sourcen verwalte über über git ;)), Sortierung der bereits gelesenen Literatur und Strukturierung der späteren Arbeit.
Thematisch bin liege ich im Bereich der Digitalen Transformation. Ich selbst bin seit nun 12 Jahren im SAP IT-Consulting unterwegs und ich schreibe über Service Virtualization mittels digitaler Service Plattformen. Im Detail geht es darum, wie sich Standardsituationen in Beratungsprojekten mittels Digitalisierung automatisieren lassen. Sehr interessantes Feld bisher nur wenig untersucht.

In Sachen Promotion habe ich neben dem sehr vielversprechenden PhD Programm der TIAS Business School in den Niederlanden nun auch noch ein PhD Programm in Deutschland gefunden, das mir sehr interessant vorkommt ESCP Europe Business School. Inbesondere deshalb interessant, da einer der VAWi Professoren an der ESCP tätigt ist und er seinen Schwerpunkt ebenfalls in der Wirtschaftsinformatik hat. Wir stehen bisher in Mailkontakt und tauschen uns über die Möglichkeiten aus, als externer Doktorand an der ESCP zu starten. Das PhD Programm startet immer im September. D.h. ich muss mich dringend sputen und mit meiner Thesis fertig werden, wenn ich noch dieses Jahres starten möchte.
Von den organisatorischen Rahmenbedingungen her ist das Programm dem TIAS Programm sehr ähnlich. Aus finanzieller Sicht zudem ein echter "Schnapper", wenn ich die britische bzw. niederländische Konkurrenz betrachte. Das Gesamtprogramm an der ESCP kostet ingesamt weniger, als das erste Jahr an der TIAS und von Henley will ich gar nicht erst sprechen.
Ich werde auf jeden Fall berichten.

Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

Hallo zusammen,

inzwischen warte ich schon sehr gespannt auf das Ergebnis meiner letzten in Gruppenarbeit entstandenen Projektarbeit. Neben der theoretischen Ausarbeitung haben wir auch ein sehr aufwändiges, webbasiertes Backend mit zugehörigem Frontend für die Arbeit erstellt. Seit der Abgabe haben wir aber nichts von der Betreuerin gehört. Entweder sie hatte noch gar keine Zeit sich unser Werk anzuschauen oder es interessiert sie lediglich die schriftliche Arbeit. Wie dem auch sei; die Korrekturzeit ist fast abgelaufen :)

Anders sieht es mit der Thesis aus. Nachdem ich ein erstes Exposé ausgearbeitet, verschickt und mit dem potentiellen Betreuer besprochen hatte wurde mir klar, dass das Thema doch nicht das wahre werden würde... Viel zu theoretisch. Das zweite Exposé zu einem völig anderen Thema hatte ich darauf hin sehr schnell ausgearbeitet. Der erste angeschriebene Lehrstuhl war allerdings nicht sonderlich interessiert daran. Nach 3 Wochen war immer noch kein Betreuer ausgemacht, der das Thema hätte unterstützen können. Daraufhin habe ich den Lehrstuhl von Prof. Eicker angeschrieben und dort sehr schnell eine positive Rückmeldung erhalten. Damit kann es nun fast losgehen. Der Betreuer möchte lediglich, dass ich vor dem Start der Arbeit noch ein wenig an den Zielen und der Methodikauswahl feile.. Dies werde ich im Verlauf der Woche mit dem Lesen von Literatur zum Thema vorbereiten und am kommenden Wochenende hoffentlich abschließen.

Noch bevor ich das Masterstudium abgeschlossen habe, macht sich das in den berufsbegleitenden Studiengängen gezeigte Engagement und die damit vermittelte Zielstrebigkeit "bezahlt". Zum 1.2. wurde ich in das Management zum Abteilungsleiter befördert und habe direkt so Themen wie "Digitale Transformation", "Enterprise Architecture Management", "IT-Outsourcing" aber natürlich auch "Personalführung" auf der Agenda. Es wird sich nun zeigen, wie ich die Themen in den kommenden Monaten und Jahren auf die Spur bekommen werde und wie sich die neue Rolle mit der geplanten Promotion übereinander bringen lassen wird....? Ich werde berichten :)

Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

Hallo zusammen,

in der letzten Woche war ich nun für das "Strategy & Enterprise Architecture Programm", genauer für das Drite Modul "Governance" an der TIAS Business School. Die TIAS BS wurde von den Universitäten Tilburg und der TU Eindhoven gegründet und betrieben.
Ich hatte während der Woche einen Termin mit dem Leiter des Executive PhD Programe und konnte mit ihm meine ersten groben Ideen und Überlegungen zu einer möglichen Promition an der TIAS diskutieren. Das Gespräch war sehr gut und er hat mir direkt das "Du" angeboten, was die Situation durchaus etwas aufgelockert hat. Auch wenn die Tatsache, dass er erst um die 30 ist und ich schon über 40 schon etwas seltsam ist :)

Das Programm ist sehr gut aufgebaut meiner Meinung und richtet sich optimal den Bedürfnissen/Erfordernissen beruftätiger Promovenden aus und wird komplett in Englisch abgewickelt. Man "bewirbt" sich indem man ein erstes grobes "Research Proposal" erstellt und einreicht. Im Research Propososal beschreibt man, was einem denn so erforschenswert erscheint, was das angestrebte Ziel ist und wie man meint dieses zu erreichen. Das Programm erstreckt sich über mindestens 4 Jahre, wobei das erste Jahr der Finalisierung des Research Proposals dient und man darüber hinaus 4 Wochen in Tilburg vor Ort ist, um wichtige methodische und fachliche Kenntnisse aufzubauen, die man für die eigene Forschung benötigt. In den folgenden mindestens 3 Jahren erstellt man dann 3 aufeinander aufgbauende Forschungsartikel, die veröffentlicht werden und in Summe als Doktorarbeit anerkannt werden. Während der 3 Jahre ist man auch jeweils für mindestens 2 Termine in Tilburg und stellt seinen aktuellen Zwischenstand der Forschung vor und diskutiert ihn mit den anderen Promovenden. Die persönliche Betreuung erfolgt durch einen zugeteilten Supervisor, der einem nach Abschluss des ersten Forschungsjahres zugewiesen wird. Die Betreuung erfolgt persönlich vor Ort oder Online über Skype oder WebEx mindestens ein Mal im Monat. Am Ende der vier Jahre steht dann die Verteidigung der Arbeit vor Ort in Tilburg an.

Ich habe von dem Leiter des Programms bereits die ersten Unterlangen erhalten, wie eine Anleitung zur Erstellung eines groben Research Proposals und außerdem auch ein echtes RS in den zwei Phasen "Grob" im Rahmen der Bewerbung und "Final" am Ende des ersten Jahres. Die Dokumente konnte ich mir bisher aber nur sehr oberflächlich anschauen.

Alles in auf jeden Fall sehr spannend und ich glaube, dass ich mich nach dem Master damit beschäftigen werde. Der nächste mögliche Start in das Programm ist Februar 2018. Ich muss zugeben, dass mich das schon sehr reizen würde. Insbesondere nach den ersten Erfahrungen, die mich deutschen Universitäten und dem Wunsch nach einer externen Promotion gemacht hab. Das war schon sehr demotivierend. Bei der TIAS fühle ich mich gut aufgehoben.

Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

Hallo zusammen,

es ist zwar noch nicht Februar aber ich melde mich doch schon mal. Inzwischen ist die Projektarbeit abgegeben und damit steht nur noch die Masterthesis an :)
Ich habe mir bereits erste Themen in Richtung IT-Outsourcing überlegt. Es ist allerdings alles ziemlich theoretisch. Das erste Gespräch mit dem Betreuer war daher auch relativ ernüchternd. Eine Masterthesis soll halt primär "Wissen schaffen", also einen Output liefern, der die gewählte Forschungsrichtung inhaltlich weiter bringt. Reine Literaturrecherche ist da schwierig.
Daher habe ich mir überlegt auch im Bereich Servicemanagement ein Exposé zu erstellen. Das habe ich heute eingereicht. Man sollte mehr als ein Eisen im Feuer haben. Ggf. überlege ich mir auch in einem eher praktischeren Bereich ein Thema. Nach Ende der Vorbereitungsphase reiche ich dann das Thema ein, was mir persönlich am besten geeignet erscheint. Ich finde so ein Studium lebt auch vom Vergleich der potentiellen Möglichkeiten :)

Das Thema Promotion ist zwar nach genauem Kostenvergleich etwas abgekühlt, aber nicht vom Tisch. Inzwischen bin ich etwas weg von den brittischen Anbietern, da ich die Folgen eines Brexits nicht abschätzen kann. Daneben sind die Kosten auch sehr viel höher als im Rest von Europa. Aktuell habe ich ein wenig auf das Executive PhD Programm der niederländischen TIAS School for Business and Society eingeschossen https://www.tias.edu/en/courses/phd/det ... executives. Das ist von den Kosten her noch am ehesten überschaubar. Es ist auch das einzige PhD Programm, dass explizit zur nebenberuflichen Belegung konzeptioniert wurde und mir bisher untergekommen ist.
In der kommenden Woche bin ich an der TIAS wegen eines anderen Programms, zu dem ich von meinem Arbeitgeber geschickt wurde. Ich habe einen ersten Kennenlerntermin mit dem PhD Programm Manager vereinbart, um erste Ideen und die formalen Rahmenbedingungen zu besprechen. Ich werde berichten :)

Bericht Wirtschaftsinformatik M.Sc. VAWi

Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr!

So die PA ist kurz vor ihrer Fertigstellung. Dieses Wochenende werden wir die letzten Punkte glatt ziehen und dann am 11.01. abgeben.
Alles in allem bin ich soweit zufrieden. Leider mussten wir nun doch noch feststellen, dass unser Prototyp nicht so 100%ig funktioniert.
Bei großen Datenmengen tut das System nicht so richtig was es sollte :) Stört aber nicht weiter, sodaß einer Abgabe nichts im Wege stehen wird.

Mental bin ich nun schon beim Thema Thesis und bereite hier den Call mit meinem Prof. vor. Inhaltlich wird es sehr wahrscheinlich ein Thema im Bereich des IT-Outsourcing Managements werden.
Meine Firma plant da grad die Übernahme eines Unternehmens, was ich gerne als Anlass und themenstiftend nutzen würde :) Ich werde dazu berichten irgendwann im Februar.